Gsiberger Schreibkalender 2015 Vergrößern

Gsiberger Schreibkalender 2015

H.K.15

Neuer Artikel

9,90 € inkl. MwSt.

Mehr Infos

lDas Vorarlberg Juwel - der neue Gsiberger 2015!
154 Seiten und ebensoviel prächtige …
und aussagekräftige Bilder von 40 UrheberInnen beleuchten die einheimische und die zweiheimische Szene Vorarlbergs, diesmal noch schöner, noch vielfältiger.
Kalendergeschichten laden ein zum Lesen
Der Tschöcha - eine kurdische Fabel, Herrn Hahns alemannische Reise vom Elsass ins Montafon, „Dar Pfarrar“ von Hannes Grabher, Bergöntzle – die Orgel auf dem Karren und andere …
52 Kalenderseiten zum Hineinschreiben
– z. B. ihre religiösen Feiertage, denn der Kalender folgt dem laizistischen Prinzip. Freier Platz für persönliche Notizen.
Erstmals
frischen 23 heimische Unternehmen mit ihren heimischen Produkten den Kalender auch von der Wirtschaftsseite auf.
Schulferien, Mondstände und eine Mini-Comedy
Bir ve iki, eins und zwei – ein mehrheimisches Kinderlied. Collini spielt „Das Picknick“ – eine Mini-Comedy. Menschenspuren – Ein Spaziergang mit Göç Tarihi Yolculuğu, Heimatladen, Schulferien, Mondstände und ihre GSIBERGER GEHEIMNISSE warten.

Handliches Format und schöne silberne Spiralbindung, die zum Blättern und Verweilen einlädt. Eine Entwicklungsidee im Rahmen des soziokulturellen Landesprojekts HEIMATABEND oder wie fremd heimisch wird.

ISBN: 978-3901325953
1. Auflage Okt. 2014
Herausgeber: Ulrich Gabriel und Kurt Bracharz
Gestaltung: Sylvia Dhargyal
(c) unartproduktion