Gödels zweiter Unvollständigkeitssatz f. einsilbige Vorarlberger Vergrößern

Gödels zweiter Unvollständigkeitssatz f. einsilbige Vorarlberger

GuK191

Neuer Artikel

18,00 € inkl. MwSt.

Mehr Infos

lGödels zweiter Unvollständigkeitssatz für einsilbige Vorarlberger
Autorin: Inge Dapunt

Die Publikation ist seit 1974 die erste Veröffentlichung von Inge Dapunt, deren literarisches Werk von den 1970er Jahren bis heute als bedeutender Beitrag in der sprachspielerischen und experimentellen Mundart gilt. Geboren 1943 in Zams, wuchs sie in Tirol und Bludenz auf, heute lebt sie in Salzburg. In kreativer und ironischer Auseinandersetzung mit dem Unvollständigkeitssatz des österreichisch-amerikanischen Mathematikers Kurt Gödel, verknüpft Dapunt im neuen Werk Philosophie und Mathematik in experimenteller Wortübermalung mit bildnerischen Elementen, die durch Gottfried Bechtolds Umschlaggestaltung ein außergewöhnliches literarisches Kunsttaschenbuch entstehen lassen. Mit der meisterhaften Übertragung des höchst komplexen philosophischen Textes in die Bludenzer Mundart in strenger Einsilbigkeit, gelingt Dapunt ein weiterer ironischer Vorarlbergbezug. Das satirische PISA-Nachwort ist handfeste Kritik ebenso wie humorvolle Darstellung der umstrittenen Erhebung der globalen Bildungsmacher.
Taschenbuch aus der Reihe "die kleinen" von unartproduktion.


www.unartproduktion.at
Coverbild: Gottfried Bechtold
Gestaltung: Werner Wohlgenannt
ISBN 978-3-901325-85-4