Neu BvZ Schundheft Nr. 27 "Falk" Vergrößern

BvZ Schundheft Nr. 28 "LOGOtheSEN"

Schund28

Neuer Artikel

5,00 € inkl. MwSt.

Mehr Infos

Texte zu Anestis Logothetis

LOGOtheSEN

von ANGELA flam ANGELIKA Ganser HERBERT CHRISTIAN stöger PETER hodina WALLY rettenbacher WALTRAUD seidlhofer ROBERT stähr RICHARD wall

Schundheft Nr. 28
EINZELHEFTBEZUG


(...) Der Name Logothetis ist Programm. Zerlegen wir den Namen in „Logos“ und „Thetis“. Das griechische „λόγος lógos“ bedeutet u.a. „Wort“ und „Rede“. Logothetis spielte mit Worten, indem er Worte klanglich zerlegte und semantisch neue Wortbedeutungen schuf. Thetis ist eine Meeresnymphe aus der griechischen Mythologie, die ihren Sohn Achill in den Fluss Styx tauchte. „Styx“heißt auch eines der bekanntesten Werke von Logothetis. So schließt sich der Kreis. Der Nachname „Logothetis“ leitet sich vom Beamtentitel „Logothetes“ ab. Vermutlich gab es Vorfahren, die im byzantinischen Reich administrative Ämter belegten. Laut Duden bedeutet „These“ einen „behauptend aufgestellter Satz, der als Ausgangspunkt für die weitere Argumentation dient“. So mögen die hier abgedruckte Logothesen Ausgangspunkt für die weitere Auseinandersetzung mit der Person und Schaffen von Anestis Logothetis sein. (Günther Köllemann)

BESTELLUNG auch im Paket "5 SAMMLERHEFTE 2019" möglich!

Schundheft Nr. 28 | Okt. 2019
ISBN 9783902989369
© unartproduktion
Robert Stähr, Angelika Ganser,
Peter Hodina, Richard Wall,
Wally Rettenbacher, Angela Flam,
Waltraud Seidlhofer,
Herbert Christian Stöger (Text und Textbilder)
Sylvia Dhargyal (Grafik)
Format: 10,5 x 14,8 / 60 S / geheftet